Sprachreise Oxford – University | Sprachreise für Schüler

Mit diesem Bericht möchte ich über meine zwei wöchige Sprachreise in Oxford knapp berichten. Ich bin von München nach Heathrow geflogen und wurde am Flughafen vom Shuttle Service sehr freundlich empfangen. Die Fahrt vom Flughafen nach Oxford dauerte ungefähr 50 Minuten und bei meiner Ankunft in der Unterkunft, wurde ich sofort nett begrüßt. Sprachreise Oxford für SchülerDadurch, dass ich am Sonntag früh ankam, hatte ich sofort die Gelegenheit die Stadt Oxford zu besuchen. In Oxford hat man sehr viele Shopping Möglichkeiten und es ist für jeden etwas dabei, unteranderem ein Oxford Pulli, der einen an die unvergessliche Zeit erinnert. Sehr lobenswert war es vor allem, dass jeder ein Zimmer mit eigenem Bad auf dem Campus Gelände hatte. Durch die Aktivitäten bekam man eine gute Möglichkeit sich mit anderen Teilnehmern anzufreunden und auszutauschen. Bei der Sprachreise gab es die Möglichkeit sich zwischen Aktivitäten und Intensiv-Kurs zu entscheiden. Ich hatte mich für die Aktivitäten entschieden, bei denen wir immer verschiedene Sachen gemacht haben wie zum Beispiel Badminton, Fußball, basteln oder ein Spiel namens Kahoot! Und noch vieles mehr. Am Tag nach der Ankunft musste man einen Einstufungstest machen um das Sprachlevel herauszufinden und man wurde daraufhin in die passende Klasse eingeteilt. Im Unterricht konnte man seine eigene Meinung zu bestimmten Themen äußern wie zum Beispiel Rassismus, Sexismus, Homosexualität und noch viele weitere aktuelle Themenbereiche. Bei den Tages- und Halbtagsausflügen haben wir interessante Städte wie Bath, Abingdon, London, Windsor besucht. Dort machten wir eine kurze Stadttour mit den Betreuern und anschließend hatten wir immer genügend Freizeit, um die interessantesten Bereiche noch einmal zu erkunden oder auch zu shoppen. Man bekam in der Früh, mittags und am Abend immer Essen in der Universität, doch meiner Meinung nach gab es für mich viel zu wenig Möglichkeiten zum Essen, da ich Lactose Intolerant bin. Natürlich finde ich es toll, dass sie darauf geachtet haben, dass man trotzdem was zum Essen bekommt, aber ich hätte gerne mehr zur Auswahl gehabt als nur ein Gericht. Da die Abendaktivitäten relativ lange gingen, kamen wir immer ungefähr um 21 Uhr in unserer Unterkunft wieder an und verbrachten dort nur Zeit zum Schlafen oder auch mit unseren neuen Freunden. Nach den zwei Wochen, die ich in Oxford verbracht habe, kann ich sagen, dass ich glücklich über meine Entscheidung bin, dass ich bei dieser Sprachreise mitgemacht habe. Mein Sprachlevel im mündlichen aber auch im schriftlichen haben sich verbessert. Aber nicht nur mein Englisch hat sich verbessert, ich habe jetzt viele Freunde aus verschiedenen Ländern auf der Welt.

Susi Scherg hat an dieser Sprachreise teilgenommen:
> Oxford Universtität – Sprachreise für Schüler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.