Filmkulisse Sprachreise-Ziel Malta

Malta mit seinen gut erhaltenen Festungsanlagen aus der Zeit der Kreuzritter und seinen alten Häusern, gebaut aus dem ockergelben Kalkstein der Insel, mit seinen vorgeschichtlichen Tempelanlagen und nicht zuletzt mit seinen natürlichen Schönheiten, den Klippen, Grotten, versteckten Buchten und dem glasklaren Meer, ist eine wahre Perle im Mittelmeer. Es liegt nur 290 Kilometer von der afrikanischen Küste entfernt – eine Garantie für schönes Wetter mindestens von Mai bis Oktober. Im kargen Hinterland fernab der Städte, wo nur Kakteen und Büsche im Geröll und Kalkstein wachsen können, fühlt man sich sogar in den Wilden Westen versetzt, ein Wilder Westen, der von europäischen Großstädten aus leicht erreichbar ist. All dies macht(e) Malta attraktiv für die Filmbranche. Oft dienen die Städte und Landschaften Maltas als „Double“ für andere Orte auf der ganzen Welt.
MALTA1964 gründete der britische Experte für Special Effects, Jim Hole, in der Nähe von Valletta die Malta Film Facilities, heute Mediterranean Film Studios genannt. Einige Jahre später wurde direkt an der Küste, ganz in der Nähe von Vallettas Grand Harbour ein riesiger Wassertank gebaut (122×92 Meter) mit Wellen- und Nebelmaschinen. Er schafft für den Film eine perfekte Illusion, indem der Rand des Beckens optisch mit dem Meereshorizont verschmilzt. Jürgen Prochnow kämpfte zusammen mit Liz Hurley in Der Skipper bereits 1990 gegen den künstlichen Sturm im Wassertank, Jeff Bridges in White Squall (1996) und Gérard Depardieu in Der Graf von Monte Christo (1999).
Einige weitere bekannte Filme, die unter anderem auf der Insel gedreht wurden, sind die James Bond Filme Der Spion, der mich liebte, Sag niemals nie und In tödlicher Mission, die Realverfilmung des Comics Popeye (1980), Ridley Scotts Gladiator (2000) mit Russel Crowe und Joaquin Phoenix, U-571 (2000) mit Jon Bon Jovi und Matthew McConaughey, Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen (2003) mit Sean Connery, Troja (2004) mit Brad Pitt und Orlando Bloom, München (2005) mit Daniel Craig und Moritz Bleibtreu, Da Vinci Code (2006) mit Tom Hanks und Audrey Tautou, Wickie und die starken Männer (2009) mit Michael „Bully“ Herbig, Asterix und Obelix im Auftrag ihrer Majestät (2012) mit Gérard Depardieu und Catherine Deneuve.
In Kalkara, im Süd-Osten Maltas wurde eigens für den Film Der Gladiator das römische Colosseum in verkleinerter Form nachgebaut, in dem die meisten Gladiatorenkämpfe gedreht wurden.
Für U-571 wurde hauptsächlich im Touristenzentrum von Bugibba und den Dockyards von Bormla gedreht. Der Ferienort Sliema, Cottonera und ein Hotel in Bugibba dienten als Kulissen für Szenen des Films München. Aufgrund des guten Bussystems auf Malta, können Besucher der Insel die Orte leicht selbst erkunden.
Für den Film Popeye von 1980 wurde in Anchor Bay im Norden Maltas ein kleines Fischerdorf erbaut, das unter dem Namen Sweethaven oder Popeye Village als Funpark bis heute eine Touristenattraktion auf Malta ist.
Im Dezember 2012 fand die Verleihung der 25. European Film Awards in Valletta statt. Durch den Abend führte Anke Engelke. Zahlreiche Stars gaben Malta die Ehre: Regisseur und Gründer des Festivals Wim Wenders, die britische Schauspielerin Helen Mirren, Bond Bösewicht Mads Mikkelsen, Michael Gambon („Dumbledore“) und viele mehr.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.