London, eine vegane Metropole

Sprachreise vegan

Obwohl sich ein veganer Lebensstil immer größerer Beliebtheit erfreut, ist er noch immer mit vielen Vorurteilen behaftet. Viele sind der Annahme, dass Veganismus im alltäglichen Leben nur schwer umsetzbar ist und sich tierische Produkte schlichtweg nicht vermeiden lassen. Auf den ersten Blick scheint es tatsächlich nicht ganz leicht zu sein: ob in Nahrungsmitteln, Kleidung oder Kosmetik – überall scheint sich etwas zu finden, das zumindest einen Stoff tierischen Ursprungs aufweist. Ist eine vegane Lebensweise also wirklich unpraktisch? Die Antwort darauf ist ein ganz klares Nein! Denn in immer mehr Städten wird auf die stetig wachsende Nachfrage nach einem bewussteren und cruelty-free Leben reagiert. Ganz vorne mit dabei ist London.

London schreit sich selbst eine der vegan-freundlichsten Städte der Welt und liegt damit definitiv nicht falsch. Neben einem riesigen Angebot an veganen Restaurants, Märkten und Foodtrucks, gibt es auch eine Reihe an Supermärkten, die zumindest eine größere Auswahl veganer Produkte haben. Hierzu zählen beispielsweise Planet Organic, eine Supermarktkette, die sich auf biologische und umweltfreundliche Produkte spezialisiert hat, oder Earth Natural Foods, ein Lebensmittelgeschäft im Norden Londons mit ausschließlich vegetarischem Sortiment. Ein vollkommen veganes Sortiment findet sich im Plant Based Supermarket, ein kleiner Laden in Hackney oder auch im GreenBay Supermarket, der in Fulham angesiedelt ist und neben tierfreien Nahrungsmitteln auch vegane Kosmetikartikel und Haushaltswaren vertreibt.

Auch Streetfood-Fans müssen in London beim Schlemmen nicht auf einen veganen Lebensstil verzichten. So bietet mittlerweile fast jeder größere food market in London unter all den Köstlichkeiten auch vegane Speisen an. Ganz vorne mit dabei sind der Camden Market, der Brick Lane Market im Bezirk Tower Hamlets oder auch der Borough Market in Southwark, einer der ältesten Lebensmittelmärkte der Stadt.

Ein absolutes Muss für jeden Veganer, aber auch alle foodies und Kulinarikfreunde, ist der Vegan Market in Soho. Der ausschließlich vegane Streetfood-Markt ist ein Paradies für alle Liebhaber der tierproduktfreien Küche. Zu dem breitaufgestellten und internationalen Angebot zählen unter anderem griechische Spanakopita, deutsche „Bratwurst“ und italienische Pizza. Alle Naschkatzen können außerdem bei Kuchen, Waffeln oder Donuts richtig zulangen.  

Ein besonderes Highlight stellt der JustF.a.B.-Foodtruck in Hackney dar. Hier wird typisch italienisches – und selbstverständlich veganes – Essen aus einem umfunktionierten, roten Doppeldeckerbus gereicht. Wer mag, kann auch auf dem originalgetreuen oberen Deck Platz nehmen und in diesem besonderen Ambiente sein Essen genießen. Was könnte mehr London sein, als ein typisch englisches Gefährt gepaart mit internationaler Küche?

Alle überzeugten Veganer oder solche, die es werden wollen und diesen Lebensstil gerne einmal unkompliziert ausprobieren möchten, sind in London goldrichtig. Und wieso das Ganze nicht gleich mit einem Sprachkurs verbinden und das Gelernte direkt in der veganen Szene Londons ausprobieren? Möglichkeiten hätte man hier definitiv zur Genüge.

Weiteres zu unseren Sprachreisen nach London:
> Sprachreisen für Schülerinnen und Schüler ab 16
> Sprachreisen für Erwachsene  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.