Mein Sommer in Brighton 2019

Diesen Sommer verbrachte ich drei Wochen meiner Sommerferien in Brighton, an der Südküste Englands. Zur Vorbereitung auf mein Abitur nächstes Jahr, besuchte ich einen Intensivkurs in dem ich nicht nur viele neue Menschen aus weit entfernten Ländern wie Russland und Südkorea kennenlernen durfte, sondern auch exzellent auf meine Prüfungen vorbereitet wurde. Durch viel Gruppenarbeit wurde besonders die Aussprache geübt und ich kam ebenso sehr schnell mit den anderen Kursteilnehmern ins Gespräch und knüpfte neue Kontakte. Probleme nette Menschen für Aktivitäten außerhalb der Schulzeit kennenzulernen, wirst du also nicht haben. Wenn wir mal nicht wussten was wir nach der Schule tun sollten, hatte die Schule an fast allen Tagen interessante Freizeitangebote zu bieten, wie zum Beispiel Zip Line, Laser Tag oder Fish and Chips mit allen Schülern der Sprachschule in der Mittagspause.

Die Lehrer gaben sich große Mühe uns neue Vokabeln und Redewendungen beizubringen und Lese- und Textverständnis zu üben und trotzdem war die Stimmung im Klassenzimmer immer sehr locker. Die Themen waren ebenso sehr abwechslungsreich und so kam es nie zu Langeweile im Unterricht.

Mit meiner Gastfamilie hatte ich einen großen Glücksgriff gelandet, ich wurde sehr herzlich empfangen und schon bald baute sich ein freundschaftliches Verhältnis auf. Bei Fragen und Anregungen waren sie immer zur Stelle und gaben mir einige Tipps zur Freizeitplanung

Jährlich findet in Brighton das größte Pride Festival in ganz England statt, das Brighton and Hove Pride Festival. Ich kann jedem absolut empfehlen hinzugehen!! Das Festival geht über drei Tage von Freitag bis Sonntag und ist vor allem ausgezeichnet durch die große Parade am Samstag. „Zu auffällig“ gibt es an diesen Tagen nicht und die Stadt ist schon Wochen vorher in Pride Stimmung. Wer die Regenbogenfarben nicht mag, sollte dieser Stadt besser fernbleiben. Am Samstag und Sonntag gibt es außerdem ein großes Konzert mit verschiedenen Acts im Preston Park. Bekannte Künstler wie Jessie J, Jess Glynne und Clean Bandit sind dort bereits aufgetreten, doch es ist auch eine gute Gelegenheit, neue Künstler zu entdecken die noch nicht ganz so erfolgreich sind. Allerdings muss dafür im Voraus ein Ticket besorgt werden. Von Freitag bis Sonntag gibt es zusätzlich Veranstaltungen, Shows und Partys in der ganzen Stadt, langweilig kann es an diesem Wochenende also nicht werden.

Für Läufer eignet sich Brighton übrigens auch hervorragend durch den langen Strand an dem man kilometerlang entlangjoggen kann ohne dass es langweilig wird. Am Strand befindet sich zusätzlich der British Airways 360 Grad Tower von dem man eine wunderschöne Sicht auf ganz Brighton genießen kann und der berühmte Brighton Palace Pier auf dem es viele fettige Leckereien zu kaufen gibt und außerdem eine Achterbahn und weitere Attraktionen.

Zum unverkennbaren Charme Brightons gehören ebenso die kleinen umliegenden Dörfer mit alten Burgen und aus großen Steinen gebauten Häusern. Hierbei kann ich jedem auf jeden Fall empfehlen Lewes und Rottingdean einen Besuch abzustatten.
Ich hatte auch die Gelegenheit ein English Breakfast zu probieren, was ich zukünftigen Touristen allerdings nicht besonders empfehlen kann.

Zurück nach Hause nahm ich nicht nur eine große Anzahl an neuen Vokabeln, sondern auch mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken und Einblicke in ganz andere Kulturen von  Menschen, von denen ich dachte sie niemals zu treffen. Ein absolut empfehlenswertes Reiseziel!

Luisa hat an dieser Sprachreise teilgenommen:
> Sprachreise nach Brighton für Schülerinnen und Schüler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.