Reisebericht Sprachreise für Erwachsene nach Jersey

Englische Lebensart mit französischem Flair…

….so präsentierte sich mir die schöne Insel Jersey, die Perle der Kanalinseln zwischen Frankreich und England. Meine 14- tägige Sprachreise war ein besonderes Erlebnis, eine Mischung aus Bildungs- , Kultur- und Genussreise.

Auf Empfehlung einer Bekannten hin buchte ich meinen Aufenthalt bei „Martin Peters Sprachreisen“, erhielt rasch die Unterlagen und konnte mich schon Tage vor der Reise auf meine Gastfamilie freuen, die für mich ausgewählt wurde. Ich lebte in den zwei Wochen bei einer netten Familie mit zwei kleinen Töchtern und drei Katzen in St. Brelades. Mein Zimmer war recht groß und hell, umrahmt vom blühenden Garten. Nur wenige Meter vom Haus entfernt war der footpath zum Meer, so dass es für mich möglich war, jeden Morgen vor dem Unterricht oder abends noch einmal rasch zum Strand der kleinen Bucht von St. Brelades zu gehen. Wie ist es möglich, dass so viele Palmen und tropische Pflanzen auf einer englischen Insel so gut gedeihen können?

St Brelade Bay, Jersey

Völlig verzaubert von der wundervollen Natur freute ich mich jeden Nachmittag auf ein neues Wanderziel auf der Insel. Mit Karte und Proviant ausgerüstet startete ich nach dem Unterricht, wenn kein social- activity des Colleges auf dem Programm stand. Von der Inselhauptstadt St. Helier kann man sternförmig an viele Orte der Insel mit den Bussen des Inselverkehrs gelangen. So erkundete ich die raue, schroffe Küstenlandschaft der Steilküste im Norden, entdeckte verschwiegene Buchten mit goldigem Sandstrand und lauschte der Stille und dem Wellenschlag. Welches ist die schönste Bucht an der Nordküste, La Houle, Bonne Nuit oder doch Rozel Bay? Das mag jeder selber für sich entdecken.

Das Activity-Programm des Colleges bot vielfältige Möglichkeiten, die Insel auch kulinarisch zu erkunden. Da gab es den Pubbesuch in St. Aubin am Abend, wo wir „students“ uns zum Guinnes trafen oder die urige kleine Kneipe „ Old Smugglers Inn“ in Quaisne Bay, wo wir fangfrische Muscheln probierten. In der Jersey Lavender Farm am Corbiere Walk nahe bei St. Brelades gabs tea mit scone. Er hatte recht, unser College- teacher mit seinen Worten“ A scone is a own meal!“ Herrlich duftend  wurde das Milchbrötchen serviert mit jam, butter and cotted cream, einer fest geschlagenen Sahne von der Milch der Jersey- Kühe; einfach köstlich, diese kulinarischen Entdeckungen auf der Insel! Im Rahmen des Activity-Programms fuhren uns die collegeeigenen blauen Schulbusse auch zu Burgen und Festungen der Insel. So besuchte ich an der Ostküste die schöne mittelalterliche Burg Mont Orgueil Castle am pittoresken Hafenstädtchen Gorey. Dank guter Fernsicht konnte man am Horizont sogar eine andere Kanalinsel sehen und mit etwas Glück manchmal an dieser Stelle sogar Delphine, wie uns der Reiseleiter erzählte. Er war es auch, der uns fachkundig durch das interessante Jersey Museum in St. Helier geleitete und uns den Goldschatz der Insel und die hiesigen Mammutknochen zeigte.

Natürlich beinhaltete die Sprachreise auch Sprachunterricht am College. In meiner bunt gemischten Gruppe lernten Alt und Jung jeden Tag zusammen ein bisschen besser die Sprache verstehen und anwenden. Da wir alle aus so unterschiedlichen Ländern der Welt kamen, eine multikulturelle Mischung von „students“ aus Japan, Frankreich, Österreich, Katar, Italien und Deutschland waren, bereicherten wir mit unseren verschiedenen Lebenserfahrungen die Unterrichtsinhalte. Mit viel Schwung, Freude und dem typisch englischen Humor wurden die lessons von den teachern gestaltet, so dass es für jeden von uns ein Gewinn war.

Ja, diese Reise nach Jersey war wirklich ein Hauptgewinn! Danke, „Martin Peters Sprachreisen“, dem College- Team und meiner Gastfamilie für diese unvergessliche Zeit auf der wunderschönen Insel Jersey!

Dr, Annette Spohd

Sprachreisen nach Jersey für Erwachsene

Homepage: Martin Peters Sprachentraining – Sprachreisen

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.