Reisebericht Sprachreise York

In den Osterferien dieses Jahres (2019) habe ich über die Martin Peters Sprachentraining GmbH eine Sprachreise in das relativ kleine und wunderschöne York in England gemacht. Untergebracht war ich in einer Gastfamilie und unterrichtet wurde an einer privaten Sprachschule.

Der Unterricht war abwechslungsreich gestaltet, indem man auch in der Stadt verschiedene Projekte hatte, wie z.B. eine Umfrage zum Thema „Happiness“.

Nikki, eine der Lehrerinnen, schaffte es meiner Meinung nach am besten, den Unterricht abwechslungsreich und spannend zu halten, indem sie Spiele in den Unterricht mit eingebaut hat und sich tolle Aufgaben für uns überlegt hat.
Eines der interessantesten Themen waren zum Beispiel die Geschichten der Geister der verschiedenen Pubs und die Geschichte von York.

Wenn gerade kein Unterricht war, hatten wir meist sehr interessante Ausflüge wie zum Beispiel: Eine Stadtführung, einen Besuch in einer Schokoladenfabrik, Bowling und vieles mehr. Oder wir konnten alleine oder in Gruppen in die Stadt, was uns allen sehr viel Freude bereitet hat. Am meisten Spaß machte mir hierbei der Ausflug zur „Robin Hood’s Bay“ und nach Whitby, einer Stadt an der Küste.

Was die Gastfamilien angeht habe ich kaum negatives von anderen gehört und auch ich hatte eine wundervolle Gastfamilie, mit welcher man sich gut unterhalten konnte. Man konnte sich wie zuhause fühlen und es herrschte stets eine freudige Atmosphäre. Auch das Essen in meiner Gastfamilie war sehr gut und nur selten gab es Tiefkühlgerichte. Am besten geschmeckt haben mir sämtliche klassische Gerichte aus York.

Das schönste an York war für mich „Museums Garden“, ein Park in der nähe des Minsters, in welchem man viele Leute treffen konnte und sich gemeinsam hinsetzen und kennenlernen konnte. Dort spielten wir auch oft gemeinsam Gesellschaftsspiele und hatten eine tolle Zeit zusammen. Auch trafen wir dort auf viele nette Einheimische, mit welchen wir auch Ultimate Frisbee gespielt haben, welches übrigens unsere Hauptbeschäftigung, auch in den Pausen, war.

Alles in allem war die Sprachreise nach York eine gute Entscheidung, da ich eine tolle Zeit hatte und viele neue Leute kennen gelernt habe.

Niels hat an dieser Sprachreise teilgenommen:
> Sprachreise York für Schüler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.