Sprachreise Brighton Herbstferien 2017

Paula (16) Die letzten Herbstferien habe ich über Martin Peters Sprachreisen in Brighton, England verbracht. Erst einmal ging es alleine mit dem Flugzeug zum Flughafen London, Gatwick, was schon eine spannende Erfahrung für sich war. Von dort nahm ich den Zug bis ich dann endlich bei meiner Gastfamilie in Brighton ankam. Lustiger Weise genau gleichzeitig mit einem Gastschüler aus Frankreich, der auch in meiner Gastfamilie wohnte. Die Gastmutter begrüßte uns freundlich, zeigte uns unsere Zimmer, das Bad, Küche usw. und erzählte uns ein paar Sachen zur Schule und zu Brighton. Dann gab es auch schon das erste gemeinsame „Dinner“. Am nächsten morgen führ ich zusammen mit dem anderen Gastschüler zur Sprachschule. Während meines Aufenthalts ging ich nämlich zur Sprachschule, die ca. 30 Minunten mit dem Bus entfernt war. Dort angekommen, schrieben wir zu allererst den Einstufungstest, führten ein kurzes Gespräch mit einem der Lehrer, bekamen all unsere Unterlagen und Informationen und lernten natürlich unsere Mitschüler kennen. Dann wurden wir auch schon in Klassen passend zu unserem Leistungsstand eingeteilt und der Unterricht fing an. Der Unterricht bestand jeden Tag aus drei Unterrichtsstunden am Vormittag und zwei nach der Mittagspause. Zwischen den Stunden gab es immer 15 min. Pause, in den wir meist unten in der „Cafeteria“ waren. Zum Mittagessen (die Pause dauerte eine Stunde) holten wir uns meist etwas aus Restaurants oder dem Supermarkt in der Nähe. Meist ging der Unterricht ziemlich schnell rum. das lang zum Beispiel daran, dass wir viel gesprochen, diskutiert aber auch Arbeitsblätter bearbeitet haben. Fast alle Lehrer haben ihren Unterricht also sehr abwechslungsreich und anschaulich gestaltet. Aber natürlich gab es immer noch Lehrer oder Stunden die einem besser oder schlechter gefallen haben. Nach dem Unterricht gab es entweder Aktivitäten von der Schule oder wir haben selbstständig etwas unternommen. Von der Schule angeboten wurde um Beispiel eine kurze „Orientation Tour“, bei der wir zum Beispiel Bus tickest gekauft haben und kurz herumgeführt wurden. Es wurde aber auch schwarz Licht Minigolf, Bowling und Pub nights für die über achtzehn jährigen angeboten. Wen nichts auf dem Programm stand sind wir meist einfach in Brighton herumgelaufen, waren essen, shoppen, am Pier und haben einmal sogar einen Ausflug zu den „seven sisters“ gemacht. Am Wochenende wurden dann Tagesausflüge, zum Beispiel nach Stonhenge und Bath, Cambridge, Oxford und London angeboten. Zusammen mit ein paar anderen habe ich den Ausflug nach London für ca. 30 Pfund gebucht. Dort wurden wir Vormittags von einem Reiseleiter herum geführt und hatten Nachmittags dann Freizeit. Die zwei Wochen gingen wirklich rasend schnell vorbei. Ich habe einige echt coole Leute kennen gelernt, neue Erfahrungen gesammelt und nebenbei auch noch mein Englisch verbessert. Jedem der Lust auf eine Sprachreise hat kann ich es nur empfehlen!
Paula hat dieser Sprachreise teilgenommen:
> Sprachreise Brighton für Schüler

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.