Sprachreise für Schüler nach Galway / Irland

Am 17.07.17 startete ich mit meiner Freundin Isabella in das Abenteuer Sprachreise nach Galway. Am Nachmittag kamen wir in Dublin an und wurde von einer Mitarbeiterin der Sprachschule abgeholt und zum Bus gebracht, der uns dann nach Galway gebracht hat. Der Bus hielt an einem Bahnhof, wo wir dann von einer weiteren Mitarbeitern der Schule empfangen wurde. Diese hat sich dann um ein Taxi gekümmert, welches uns zu den Residenzen in Glasen gebracht hat.Als wir in unserem Zimmer angekommen sind, wurde uns alles erklärt was die Essenszeiten, Treffpunkte, Aktivitäten usw. anging. Bis zum Abendbrot hatten wir noch genug Zeit uns ein bisschen auszuruhen und unser Zimmer einzurichten.
Am darauf folgenden morgen trafen wir uns alle an einem vorher festgelegten Treffpunkt. Alle sind dann gemeinsam zum Frühstück in die Schule gegangen, wo wir dann auch unsere erste Unterrichtsstunde hatten. Wir haben einen Plan bekommen, wo alle Aktivitäten für die folgenden Wochen verzeichnet waren, wie z.B eine Bus Tour, Ausflug nach Connemara, Irischen Sportnachmittag, Ausflug nach Dublin usw.
Entweder vor den Aktivitäten oder danach hatten wir die Möglichkeit uns frei zu bewegen, dadurch konnten wir mit dem Bus nach Galway fahren, um uns die Stadt anzuschauen oder Souvenirs zu kaufen.
Galway / Irland - Sprachreisen für Schüler Galway / Irland - Sprachreisen für SchülerAn den Freitagen standen keine Aktivitäten an, somit konnten wir unseren Nachmittag und Abend selbst gestalten, da wir an diesem Tag nicht in der Schule essen mussten.
Jeden Abend kam um 22.30 Uhr ein Betreuer zu unseren Residenzen, der kontrolliert hat, ob alles in Ordnung und wir auch anwesend waren. An einem Abend brauchte ich medizinische Hilfe. Die Betreuerin ist mit mir ins Krankenhaus gefahren und hat mich die ganze Nacht nicht alleine gelassen. Das fand ich unheimlich nett!!
Jeden Tag hatten wir 3-4,5 Stunden Englischunterricht, der sich aber sehr von dem Englischunterricht zu Hause unterscheidet. Es wurde sehr viel gesprochen, in dem wir Spiele gemacht haben. Grammatik gab es auch, jedoch nicht nur im Gespräch, sondern auch schriftlich. Alle Lehrer waren sehr nett, doch besonders gut hat mir Dara gefallen. Er war sehr locker im Umgang mit uns und trotzdem haben wir viel gelernt. Da meine Gruppe fast nur aus Schülern aus Italien und Spanien bestand wurde auch in der Freizeit viel Englisch gesprochen. Das war manchmal sehr lustig, da der jeweilige Dialekt mit ins Englische gezogen wurde.
In meinem Aufenthalt in Galway hatte ich Geburtstag. Die ganze Klasse hat mir ein Geburtagsständchen gesungen, was ich sehr nett fand.
Das irische Wetter ist wirklich so, wie beschrieben. Sonne, Wind, Regen waren tägliche Begleiter. Das brachte es auch mit sich, das ich manchmal tropfnass nach Hause kam 🙂
Beeindruckend war der Abend Trad on the Prom, wo wir etwas von der irischen Kultur vorgeführt bekommen haben.
Am Vorabend, vor der Abreise, wurden uns genaue Informationen gegeben, wann wir Frühstücken sollen und wann unser Taxi uns abholen und zum Bahnhof bringen würde. Am Bahnhof hat wieder jemand auf uns gewartet, der uns dann zu dem Bus zum Flughafen nach Dublin geleitet hat und alles mit dem Busfahrer geregelt hat. Am Flughafen hat uns zum letzten mal ein Mitglied der Schule empfangen und uns bis zur Sicherheitskontrolle begleitet und alles organisiert.
Meiner Meinung nach war der Ausflug nach Dublin das Highlight der Reise, obwohl man ca. 4 Stunden hinfahren musste, hat sich die Fahrt gelohnt. Am Anfang sind wir mit dem Bus in den Phoenix Park gefahren und haben auch eine kleine Bus Tour durch Dublin gemacht, bevor wir uns 3 Stunden frei bewegen konnten. An diesem Tag spielte auch das Wetter mit. In Temple Bar konnten wir auch ein bisschen in die irische Musik eintauchen, da aus den Pubs Livemusik gespielt wurde.
Meine Sprachreise nach Galway war ein voller Erfolg, die Organisation war super, die Lehrer und die Aktivitäten. Nur leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei. Ich habe viele nette Leute kennengelernt zu denen ich hoffentlich den Kontakt behalten werde.

Sophia Linder hat an dieser Sprachreise teilgenommen:
> Sprachreise Galway für Schüler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.