Sprachreise nach Antibes, Frankreich Sommer 2015

Ich möchte euch kurz über meinen Sprachaufenthalt in Antibes erzählen.
Ich habe mich für diesen Ort entschieden, da ich bereits vor drei Jahren mit meiner Familie an der Côte d’Azur meinen Urlaub verbracht habe und es mir sehr gut gefallen hat.
Ich lebe in NY und besuche seit 8 Jahren eine deutsch – internationale Schule und lerne ich seit 3 Jahren Französisch.Sprachreise Antibes - Altstadt -Zoe Sprachreise nach Frankreich Antibes Antibes Frankreich Yachthafen Sprachreise Französisch Antibes Zoe Küste Frankreich Antibes ZoeDiesen Sommer wollte ich gemeinsam mit meiner besten Freundin Lisa an einem französischen Sprachkurs teilnehmen.
Wir entschieden uns nach Empfehlung von Freunden für die Martin Peters Sprachtraining nach Antibes.
Am 2.8.15 flogen wir über Frankfurt nach Nizza, wo wir von unserer Gastmutter empfangen wurden.
Zusammen wohnten wir zwei Wochen lang in einem kleinen Apartment ca. 20 Minuten von der Schule entfernt.
Da der französische Lebensstil etwas gewöhnungsbedürftig ist, dauerte es, bis ich mich in meiner Unterkunft wohl fühlte. Ich vermisste mein weiches Bett und das große helle Badezimmer in dem ich mich jeden morgen fertig machte.
In Frankreich lebt man sehr bescheiden in kleinen Wohnungen mit engen Schlafzimmern und nicht all zu viel Tageslicht.
Jeden Morgen fuhren wir mit dem Stadtbus in die Schule wo wir schon zu Beginn viele neue Freunde kennen lernten.
Die Schule ging von 8.45 bis 13.30 mit Intensivkurs an zwei Tagen pro Woche.
Der Unterricht war lustig und gut strukturiert, die Lehrer waren nett und nicht zu streng. Jeder konnte gemaess seinem eigenen Tempo lernen und es wurde nicht vorausgesetzt, dass jeder Schüler alles können muss.
Persönlich gefiel mir der Intensivkurs am Nachmittag am besten. Meine Lehrerin war wirklich sympathisch und wir haben sehr interessante Themen diskutiert, wie zum Beispiel Gefahren des Internets und die Geschichte Frankreichs. Sie gab einem die Chance viel zu sprechen und brachte uns bei, sich im Gespräch gut ausdrücken zu können.
Nach der Schule wurden täglich organisierte Aktivitäten und Ausflüge angeboten. Besonders gut gefiel mir das Segeln und der Ausflug ins Aquasplash am Samstag.
Man konnte sich jedoch auch nachmittags am Strand oder in der Stadt aufhalten. Zweimal machten Lisa und ich mit unseren Freundinnen Ausflüge nach Cannes und Grasse, zwei sehenswürdige Städte entlang der Côte d’Azur.
Cannes war die beste Stadt zum Shoppen und in Grasse konnte man eine beeindruckende Stadtführung machen oder das Parfummuseum Fragonard besuchen und Geschenke kaufen.
Abends gab es entweder in der Schule ein BBQ oder man aß zu Hause bei seinen Gasteltern. Das Essen war insgesamt nicht schecht, jedoch hätten Lisa und ich uns in unserer Gastfamilie mehr typisch französisches Essen sowie Käse oder Baguette gewünscht.
Am Abend machte unsere Gastmutter öfters Spaziergänge mit uns am Meer, wo man gute Bilder machen konnte.
Außerdem nahm sie uns zu zwei Feuerwerken mit, die wöchentlich in der Umgebung stattfanden.
Antibes ist sehenswert! Zusammen mit Freunden sind wir oft an verschiedene Strände gegangen, waren zusammen Banana Boat fahren und abends in einem leckeren Restaurant am Place Nationale essen.
Wenn ihr neben der Sprache sportbegeistert seid, das tolle Flair der Côte d’Azur genießen wollt, ist Antibes der richtige Ort für euch.
Anbei ein paar Bilder vom Sommer in Frankreich. Viel Spaß bein durchklicken.

Zoe hat an dieser Sprachreisen teilgenommen:
> Sprachreise Antibes für Schüler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.