Sprachreise nach Antibes

Meine Woche in Antibes.

Mein Name ist Laura B. ich bin 16 Jahre alt und ich war zusammen mit meiner besten Freundin auf einer Sprachreise in Antibes. Ich bin sehr froh, dass ich die Sprachreise gemacht habe, denn es hat sehr viel Spaß gemacht. Wir haben viele neue Freundschaften geschlossen und der Unterricht war auch toll. Am Sonntagmorgen sind wir nach Antibes geflogen, dort angekommen wurden wir, nachdem wir unsere Koffer abgeholt hatten, von dem Lebenspartner unserer Gastmutter abgeholt und sind dann zu unserem Gastzuhause gefahren. Schon die Fahrt dorthin war sehr interessant, denn wir haben uns so gut wie möglich mit dem Mann auf Französisch unterhalten und die Umgebung, das Meer, die Promenade und die Stadt das erste Mal gesehen – diese waren wunderschön.

Als wir in Antibes angekommen waren, gab es eine sehr herzliche Begrüßung von unserer Gastmutter, die uns sofort ihre schöne Wohnung und unseren Zimmer gezeigt hat. Danach haben wir kurz ein paar Sachen zusammengepackt, unsere Gastgeschenke der Gastmutter übergeben und Antibes ein bisschen auf eigene Faust erkundet. Antibes ist eine wunderschöne Stadt. Es gibt viele Cafés und Geschäfte, das Meer und den Jachthafen. Nach unserer kleinen Erkundungstour sind meine Freundin und ich wieder zu unserer Gastfamilie nach Hause gelaufen. Dort gab es dann ein leckeres Abendessen und wir haben uns wieder mit unserer Gastmutter sehr gut unterhalten.

Am Montag war unser erster Schultag. Als wir an der Sprachschule angekommen waren, haben wir uns angemeldet und danach wurden wir auch direkt zu den Einstufungstests aufgerufen. Die Lehrerin die wir dort hatten, war total nett und hat uns allen auch sofort alles erklärt, wenn man etwas nicht verstanden hatte. Als der Test vorbei war, sind alle auf so eine Art Bolzplatz gegangen, haben dort Spiele gespielt und miteinander geredet. Nachmittags haben wir mit unserer Gruppe zusammen Antibes besichtigt, das hat super viel Spaß gemacht. Abends gab es dann das BBQ in der Residence, das nochmal mehr Spaß gemacht hat, weil man dort alle nochmal besser kennen lernen konnte.

Am Dienstag hatten wir das erste Mal Unterricht bei unseren Lehrern. Da meine Freundin jedoch ein höheres Sprachniveau hatte als ich, kamen wir leider in verschiedene Klassen. Mein Lehrer hieß Sebastien, er war wirklich sehr gut, denn er konnte alles total super erklären und man hat alles sehr gut verstanden, noch dazu war er sehr witzig und nett. Nachmittags sind wir mit dem Zug nach Cannes gefahren und nachdem wir dort ein bisschen was besichtigt haben, hatten wir Freizeit.

Mittwochs hatten wir zuerst Schule und danach den kompletten Nachmittag freie Zeit. Wir haben mit einigen weiteren Schülern aus der Schule eine Bucht am Strand von Antibes gefunden, die bezaubernd war. Das Wasser war leider noch etwas zu kalt, aber es war trotzdem atemberaubend schön.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20190505-WA0007-1024x315.jpg

Am Donnerstag war morgens Schule und wir haben Fragen vorbereitet, die wir dann am Freitag den Einheimischen gestellt haben. Nach der Schule sollte es eigentlich zum Segeln gehen,  was der Ausflug bzw. das Nachmittagsprogramm gewesen wäre, worauf wir uns am meisten gefreut hatten. Leider konnten wir jedoch nicht Segeln gehen, da der Wind viel zu stark und die Wellen viel zu hoch waren. Das war sehr schade war. Deshalb hatten wir spontan nachmittags wieder frei.

An unserem letzten Schultag, Freitag, sind wir in die Stadt gegangen und haben den Einheimischen unsere Fragen gestellt, die wir donnerstags vorbereitet hatten. Die Einheimischen waren alle sehr nett und waren auch bereit die Fragen zu beantworten. Später sind wir wieder in die Schule und nach dem Unterricht sind wir und ein paar neue Freunde die wir kennengelernt hatten, so wie an den anderen Tagen, an den Strand gegangen.

Und am Samstag sind wir leider wieder nach Hause geflogen. Leider war die Woche viel zu schnell rum, aber ich habe neue Freunde gefunden und immer noch Kontakt zu ihnen.

Laura hat an dieser Sprachreise teilgenommen:
> Sprachreise Antibes für Schüler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.