Sprachreise nach Newbury / England

In den Osterferien bin ich für eine Sprachreise nach England, Newbury gefahren. Ich habe dort beide Wochen verbracht. Als ich am Flughafen in London ankam, würde ich abgeholt und zur Schule gebracht und in Empfang genommen. Nach der etwa 10 Minuten dauernden Einführung holte mich meine sehr nette Gastfamilie ab, die übrigens auch die nettesten Einheimischen waren. Das beste war die Offenheit und Sprachreisen Newbury - Schüler Verbundenheit zwischen allen. Außerdem war es immer total lustig. Das Essen war auch immer gut in der Familie; am besten war Fish&Chips. Am ersten Montag habe ich meine neue Freundin Alex aus Moskau getroffen, das war eines der schönsten Erlebnisse. Im Unterricht war Paul der netteste Lehrer. Eigentlich waren alle Themen mehr oder weniger interessant, ich könnte nicht genau bestimmen, welches das interessanteste war. Wir haben insgesamt 2 Ausflüge gemacht, einen nach London und einen nach Oxford. Ich persönlich fand den nach Oxford besser, weil meine Freundin Dorothea aus der zweiten Woche dabei war. Das Wetter war auch total gut. Die netteste Begleitung war eine Studentin aus Australien, deren Name ich leider vergessen habe (siehe Foto). Ich habe mit Dorothea leider nur eine Sportart gemacht (Zumba), aber die war richtig cool. Das lustigste Erlebnis war, als ich einem der Lehrer meinen Stift ausgeliehen habe, er ihn aber ausersehen in den Mund genommen hat. Das fand ich in dem Augenblick nicht ganz so witzig, im Nachhinein ist es aber doch witzig.

Franziska Arnold
hat an dieser Sprachreise teilgenommen;
> Sprachreise Newbury England

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.