Sprachreise Newbury

Diese Osterferien habe ich zwei Wochen mit einem Intensivsprachkurs in Newbury Hall verbracht um mein Englisch richtig auf Vordermann zu polieren. Newbury Hall ist eine kleine Sprachschule für internationale Schüler die intensiven Englisch-Unterricht anbietet.

Als ich mit dem Flugzeug von Frankfurt nach London Heathrow gelandet bin, wurde ich von einem Taxi Fahrer begrüßt, der mich nach Newbury brachte. Dort angekommen wurden mir und zwei anderen neuen Schülern die Schule vorgestellt, wie der Tagesablauf aussieht und wie die Regeln lauten. Danach wurde uns unser eigenes Zimmer gezeigt. Jedes Zimmer besteht aus einem Möbelkomplex mit einem Bett, Schrank und Tisch und einem eigenem kleinem Bad.

Nachdem ich mich dort eingerichtet hatte, war schon Zeit fürs Abendessen. Um zum Speiseraum zu gelangen, muss man nur über einen Innenhof und dann durch die Schule Laufen. Der große Speiseraum ist außerdem Aufenthaltsraum und beinhaltet zahlreiche Brettspiele, ein Sofa, einen Fernseher, ein Klavier, zwei Gitarren und einem Tischkicker, zahlreiche Möglichkeiten seine Freizeit zwischen den Unterrichtsstunden zu verbringen.

Das Essen war den Aufenthalt über insgesamt lecker, an einer Theke konnte man sich mittags und abends selber warme Speisen auffüllen. Frühstück gab es jeden Tag typisch Englisch mit Wurst, Schinken, Ei und co.
Außerdem stand fast immer eine Schale mit frischem Obst bereit.

Der erste Tag begann mit der für mich erstmaligen Begegnung mit einer Schuluniform. Die in meinem Fall aus einem simplen Polo-shirt und einem V-Pullover bestand. Der eigentliche Tag begann mit dem Frühstück um 8:30 dann begann um 9:00 der so genannten „Walkshop“. Das bedeutet eine halbe Stunde in einer geführten Gruppe durch die Umgebung zu laufen um währenddessen Fragen von einem Fragebogen mit einem vorher zugeteilten Partner zu besprechen (selbstverständlich auf Englisch). Dieser Prozess wiederholt sich jeden Morgen und auch Nachmittag an drei von fünf Schultagen

Am Montag- und Freitagmorgen muss jeder einen Test schreiben. Jeder ist immer gleich aufgebaut. Er dient dazu, den Englisch-Level beziehungsweise die Fortschritte in Englisch zu testen. Dann wird montags abhängig von den Testresultaten eine zu deinem Level passende Klasse für den Rest der Woche ausgesucht. Jeder Test besteht aus einem kurzem Text über ein bestimmtes Thema mit maximal 100 Wörtern der selber verfasst werden muss und einem Text den man sich Gut einprägen muss um wenig später in einer lückenhaften Kopie des Textes die Wörter zu vervollständigen.

Die Klassen sind mit maximal acht Schülern sehr klein. Durch die geringe Klassengröße kann der Lehrer individuelles Feedback geben und hat auch Zeit für einzelnen Gespräche mit Schülern. Die Lehrer wechseln regelmäßig die Klassen, so dass man mit verschiedenen Unterrichtsmethoden von verschiedenen Lehrern arbeiten kann.

Der Unterricht ist sehr vielseitig und geht von dem Schreiben eines Zeitungsartikels zum Lesen von Shakespeare, Debattieren und zum präsentieren selbst erstellter Präsentationen. Nach zwei Wochen war mein Ordner bereits gefüllt mit diversen Materialien zum Beispiel Englischen Übungen, Listen mit Fachvokabular oder philosophischen Schriften. Von täglich 9:00 bis 17:30 war intensiver englisch Unterricht angesagt und dann nach dem Abendessen musste jeder noch seine Hausaufgaben erledigen, diese konnten aus online-Lesequizze, dem Schreiben von Texten, dem Vorbereiten von Präsentationen oder dem Lesen von Ganzen Büchern bestehen.

Ausnahmen waren Mittwoch und Freitag. Dann hatten wir nachmittags nach nur 90 Minuten Drama Class Freizeit. Ich bin meistens mit ein paar anderen Schülern und einem Betreuer in das Northcroft Leisure Centre ganz in der Nähe gegangen. Dort spielten wir hauptsächlich Badminton und Basketball, es gab aber auch eine Schwimmhalle, ein Gym und eine große Rasenfläche zum Ballspielen.

Samstag sind wir auf einen Trip nach London gegangen, der hauptsächlich aus einer Sightseeing Tour bestand welche das besichtigen des Big Bens, des Buckingham Palaces, des London Eyes sowie des Trafalgar Squares beinhaltete.

Sonntags kamen neue Schüler an und montags wiederholte sich der gesamte Wochenablauf nochmal.

Lasse hat an dieser Sprachreise teilgenommen:
> Sprachreisen Newbury

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.